Sportakrobatik – was ist das

Sportakrobatik

Was ist Sportakrobatik?

Es ist die älteste Sportart der Welt. In Wahrheit ist die Akrobatik sogar die älteste Turnsportart der Welt, die im alten Ägypten ca. 2000 Jahre vor Chr. ihre Wurzeln hat. Ägypten zählt also zu dem Ursprungsland der Akrobatik, in den meisten Sprachen wird auch heute noch der Begriff der „Pyramide“ verwendet der Vermutlich aus dieser Epoche stammt. Der Begriff Akrobatik findet seinen Ursprung im griechischen Wort „Akrobatos“ (Er, der auf Fußspitzen steht) und entwickelte sich über die Zirkusartistik zur heutigen Sportart. Bei den Griechen war das Pyramidenbauen ein Bestandteil der antiken olympischen Spiele. Die Sportakrobatik ist eine weltweit verbreitete und völlig eigenständige Sportart. Besonderer Beliebtheit erfreut sie sich vor allem in Osteuropa, China und Japan, aber auch in Deutschland und den Benelux-Ländern. Aufgrund dieser hohen Organisiertheit ist es sehr wahrscheinlich, dass Sportakrobatik ab 2012 olympische Disziplin sein wird.

Sportakrobatik_neu

Was ist der Unterschied zwischen Geräteturnen und Sportakrobatik?

Geräteturnen und Sportakrobatik haben sehr viel gemeinsam, vor allem im Bereich der Körperspannung, Flugkoordination, Gleichgewichtsgefühl, Beweglichkeit usw. Nur die Sportakrobaten verwenden keine Geräte, sondern nur den eigenen Körper oder den eines Partners, um Höhe und Flugphasen zu erreichen. Sportakrobatik ist aber vor allem ein Teamsport, was sicherlich den größten Gegensatz zu anderen Turnsportarten darstellt. Eine Übung ist nur mit zwei oder mehreren Personen möglich, deren individuelles und turnerisches Können, sowie deren kooperative Fähigkeiten gefragt sind. Die Sportler müssen körperlich und psychologisch sehr nah zusammen arbeiten können. Auf den Wettkämpfen unterscheidet die Sportakrobatik in den drei Übungen „Balance-, Dynamik- und Mehrkampf-Übung“ (kombiniert aus Balance und Tempoteilen), die in den Disziplinen Damen-, Gemischtes-, oder Herren Paar, sowie Damen-, und Herren- Gruppen geturnt werden. Die Disziplin mit drei Herren sowie Einzel-Podest gibt es nur national. Alle Übungen werden auf einer 12 x 12 m großen Wettkampffläche mit einer Musikbegleitung von maximal 2,30 Minuten gezeigt. Die meisten Wettkämpfe werden auf Landesebene ausgetragen. Darüber hinaus gibt es jedoch zahlreiche Vergleichswettkämpfe, Qualifikationsturniere zu nationalen und internationalen Meisterschaften bis hin zur Europa-, und Weltmeisterschaft.

Ist Sportakrobatik nur ein Leistungssport?

Keineswegs ist Sportakrobatik nur ein Leistungssport, sondern vieler Orts ist Akrobatik anzutreffen. Die Mutter, die ihr Kind „fliegen“ lässt, betreibt ebenso Akrobatik wie ein Sportlehrer, der seine Schüler aus sozialpädagogischen Gründen menschliche Pyramiden bauen lässt. Viele Übungen des allgemeinen Turnens und Shows, die überall gezeigt werden, enthalten Sportakrobatische Elemente. Ein wenig Platz, ausreichende Höhe und ein paar Matten genügen schon um damit zu beginnen.

TV Kirch-/ TV Pohl-Göns